Ins Narrenkastl schauen ist nicht nur für Narren gut

Als wir noch Kinder waren, da haben wir das oft gehört: “Jetzt schaust du schon wieder ins Narrenkastl!” Es war so irgendwie gleich bedeutsam wie: ” Du bist ein Narr- wie du da ins Leere schaust!”
Jetzt habe ich schon einiges geschrieben über “Langweilen müssen” oder “Seele baumeln lassen”… aber Narrenkastl schauen… war noch nicht erwähnt.

Ins Narrenkastl schauen ist nicht nur für Narren gut
Ins Narrenkastl schauen ist nicht nur für Narren gut

Zu allererst möchte ich euch bitten: Lasst eure Kinder doch bitte ins Narrenkastl schauen!
Warum?

Es ist eine Fähigkeit, die wir Erwachsene schon oft verlernt haben. Es ist ein Blick ins “Nichts”, wo aber eigentlich doch so viel ist.
In meinen Kursen lehre ich die Kinder, wieder in dieses Gefühl zu kommen, im Nichts zu sein und doch zugleich alles zu haben.
Viele Erwachsene sehnen sich nach dem “Nichts”- nach dieser inneren Ruhe, wo man ganz bei sich ist, fern von Stress und Unruhe.
In langen Wochenendseminaren werden mit verschiedenen Übungen den Menschen vermittelt, wie es geht, einfach wieder zu sich zu kommen, sich selbst zu spüren, sich wahrzunehmen.

Kinder können das noch. Sie tauchen in Sekundenschnelle in diesen Raum ein, und können sich noch viel schneller regenerieren als Erwachsene. Wenn man ihnen diesen Raum lässt. Wenn man ihn nicht auch schon verschließt, jede Pause verschließt mit Gespräch, Kommunikation ohne Pause, jede Lücke füllen müssen mit Handy oder anderem.

In vielen TV-Shows kann man das mitverfolgen, wenn Menschen darin miteinander reden, dann kommt die Antwort schon, bevor der andere erst ausgeredet hat. Keine Pause- nicht mal zum Atmen. Da wird es einem vorgemacht. Aber so soll es nicht sein!

Genau die Pausen dazwischen machen es aus. Die Pause zwischen den Worten oder den Taten.
Hast du schon einmal deinen Atem beobachtet? Er kommt doch von ganz allein immer wieder. Und auch er bietet dazwischen eine Pause, genau dann, bevor man wieder einatmet. Versuch das einmal! Darin findest du vielleicht deine schon heiß ersehnte Ruhe!

Und was genau ist jetzt das Narrenkastl?
Es ist der Raum zwischen den Gegenständen, in den man schauen kann und darin wirklich und versprochen seine innere Ruhe finden kann.

Ins Narrenkastl schauen
Ins Narrenkastl schauen

Also ist es absolut der falsche Ausdruck: Narrenkastl. Er ist nichts für Narren? Oder nehmen wir vielleicht den Bibelsatz her:
Seelig die Armen im Geiste, denn ihrer ist das Himmelreich… dazu folgende Meinung:
“Christi Forderung / Hinweis ist, dass die gedankliche Aktivität transzendiert werden muss, um dem bewussten Geist an seinen Ursprung kommen zu lassen, in dem er mit Gott vereint ist und direkte Kommunion mit Gott hat.” (Maharishi Mahesh Yogi)

Wenn man in sein Inneres vordringt, dann bringt es einem auf jeden Fall zu seinem wahren Sein, in weitere Folge zu innerer Ruhe, zu Entspannung. Jede Art der Meditation oder Fantasiereise bringt einem ein Stück näher.

Wenn ihr mehr Informationen über meine Arbeit haben sollt, schaut mal auf meiner Homepage vorbei: www.coach-fuer-kids.at

Falls ihr Facebook habt, dann könnt ihr mal das versuchen: https://m.me/coachfuerkids?ref=w455764

Herzlichst eure Silvia

Kindermentaltraining, Blütenberatung, HoKi® Training
Kindermentaltraining, Blütenberatung, HoKi® Training

Comments are closed.