Charlie und das Glück der Schokolade

Gerade habe ich diesen Film im Fernsehen gesehen: Charlie und die Schokoladenfabrik. Das war nicht das erste Mal​-​ ich kann mich erinnern vor einiger Zeit habe ich ihn auch gesehen und abgeschaltet,​weil ich ihn als eigenartig betrachtet habe. Aber diesmal bleibe ich dran und überleg ​m​ir, was der Film denn zu sagen hat.

Er macht aufmerksam auf die Werte​,​ die in ​vielen Familie​n​ heute leider verloren gehen​…​ manche Kinder werden genötigt, damit sie Höchstleistungen vollbringen​,​ ist es in der Schule​,​ im Sport​,​ bei Wettbewerben​…​ meist ist es ​deshalb, damit man ​den eigenen Selbstwer​t​steiger​t oder nicht gelebte Kinderträume wieder aufleben lässt.

Weite​r​s we​rden​ Kinder vor den Fernseher gesetzt​,​ um so wirkliche Nähe und Kommunikation zu vermeiden,  wenn es nicht der Fernseher ist, dann das Handy, oder irgendein Bildschirm.

Ein anderer Unsinn​,​ der Kindern an​er​zogen wird​,​ ist die Esssucht, die ungesunde ​Ernährung, die angeboten wird, dazu viel Zucker, den Kinder vielleicht verlangen und man sofort nachgibt.

Eine weitere Tatsache ist der Überfluss an materiellen Dingen. Kinder werden verwöhnt mit Besitz, mit Kleidung, mit Markenartikeln, mit Handy, und es wird auch vorgelebt, wie wichtig es ist, in dieser Gesellschaft ein tolles Auto zu haben oder dies und das.

So werden Kinder nicht geboren. Das sind Ideale, die den Kindern vorgelebt werden von ihrer Umgebung, von ihren Eltern.

Der fünfte Junge im Film hat in unseren Augen ja gar nichts, nicht einmal ein Haus, das ordentlich sauber ist und genug Raum bietet, und doch hat er alles, was wichtig ist- die Familie, die Liebe, die Wärme. Ihm wurden Werte anerzogen, wie Teilen, wie Geben, wie Wärme, Herzoffenheit, Verständnis, Dankbarkeit. Alles Werte, die leider in unserer Gesellschaft zum Teil verloren gehen.

Aber genau das brauchen die Kinder unserer Zeit, sie brauchen die Nähe, sie brauchen das Verständnis, sie wollen nicht verändert werden, sie sind schon wunderbar, wenn Sie auf diese Welt kommen. Man muss ihnen nur ihre Natürlichkeit lassen, ihre Nähe zur Natur, die Nähe zu Gott, zu ihrem wahren Wesen, und zur Herzoffenheit.

Wenn man es schafft, ihnen Werte zu vermitteln wie die Menschlichkeit, die Barmherzigkeit, die Liebe, Dankbarkeit…. dann wäre diese Welt eine andere.

Comments are closed.